Nur ein Spiel - oder doch nicht nur ein Spiel?

Erlebnisse und Begegnungen mit Gott im Alltag
Post Reply
User avatar
vivi
Posts: 6
Joined: Fri Oct 19, 2018 3:26 pm

Nur ein Spiel - oder doch nicht nur ein Spiel?

Post by vivi » Fri Nov 09, 2018 11:35 am

Ich habe mal wieder was zusammen geschrieben - einfach mal drauflos - aber nicht auf die vielen Schreibfehler achten - ist noch nicht ganz ausgereift, einfach mal eine Idee und Gedanken, die mir so kamen ... :D


Hallo zusammen,

Ich möchte euch heute was erzählen. Ich bin ein leidenschaftlicher Homescapes spieler .. ja ich gebe zu, es beruhigt und entspannt mich unheimlich wenn ich dieses Spiel spiele, wenn ich abends auf der couch sitze mit meinem mann und der Fernseher läuft .. denn ich muss da nicht viel überlegen, kann es einfach stumpf Wegspielen und geschehen lassen… :D und wenn man was nicht klappt - ach egal ist ja nur ein spiel. Aber auch zusätzlich entwickelt man den Ehrgeiz die einzelnen Level weiterzukommen. Mein mann sagte schon mal herzlichst — oh jetzt bin ich wieder abgemeldet weil du das so gerne spielst… :D

Und stellt euch vor .. als ich die tage das spiel einfach so gespielt habe - kam in mir ein Gedanke auf. Was ist wenn ich es mal auf ein Leben mit Gott projiziere und es sprudelten mir so viele Gedanken in den kopf und meine Schwester als ich ihr das erzählte ermutigte mich das einfach mal aufzuschreiben :) .. klar, viele Theologen würden da jetzt daran zweifeln und zerpflücken und sagen, man kann doch ein spiel nicht mit einem leben zu Gott vergleichen .. mir kam aber der Gedanke und ich versuche das jetzt hier mal zu erklären.

Man muss in dem spiel immer mindestens 3 steine erreichen, das man neue steine bekommt, man kann sie aber nicht beeinflussen wie sie fallen und neue entstehen, genauso ist es in einem Leben mit Gott, man kann die welt rundherum nicht beeinflussen, man muss es so nehmen wie es kommt und dann darauf reagieren.
Man kann sie etwas beeinflussen, indem man mit Menschen so umgeht wie man auch gerne behandelt werden möchte und wie man es von Gott gelehrt bekommt - mit viel Liebe. Aber auch das gelingt nicht immer. Ganz wie bei den Steinchen - man kann sie auch teilweise beeinflussen in dem man versucht sie so zu steuern das man dann sein ziel erreicht.

Zwischendurch gibt es in dem spiel Bonussteine die einem helfen weiterzukommen, diese sehe ich als naja das weiß ich noch nicht wie man sie am besten einsortiert, aber man freut sich riesig darüber wenn man sie bekommt und dann weiterkommt. Vielleicht als Heiliger Geist?
Man kann natürlich auch sehr strategisch dran gehen und versuchen Steine in Bonussteine zu verwandeln damit man das Level weiter und leichter schafft, das kann man dann doch iwie beeinflussen.

Ich sehe die Bonussteine auch als deine eigene Entscheidung, wenn man sich für etwas entscheidet, geht man dann diesen oder diesen weg entlang?!?

Jedes Level ist mal leichter und mal schwieriger, genau wie in einem Leben mit Gott, es gibt Tage wo es einem unheimlich leicht fällt und der Tag einem so viel gutes bringt, aber auch Tage wo man einfach alles gerne hinter sich lassen möchte und den Tag am besten wieder vergessen möchte weil er so schrecklich war.
Auch das geschieht mit Gott, es ist ein einziges auf und ab eine Gefühlsautobahn mit vielen Emotionen Bergen und Tälern.

Es hat mir mal meine Tante gesagt und das fand ich sehr beeindruckend und für mich sehr prägend -

“Es hat keiner gesagt das wenn du dich intensiv auf Gott einlässt und öffnest und dich dafür entscheidest den Weg mit ihm zu gehen, das der Weg leicht geht, es wird holprig werden, aber das ist auch gut so, denn durch die vielen holprigen Steine lernst du jede menge dazu. Gott zu vertrauen und sich ganz und gar auf ihn einzustellen. Auch Freunde oder Familienmitglieder werden oder es kann sein das sie dich dann einfach nicht mehr wieder erkennen und verstehen in deinen taten die du machst oder sie werden dich ein Stück weiter begleiten - Kann alles vorkommen. Aber es lohnt sich mit Gott diesen Weg der Veränderung in deinem Leben zu gehen, Er wird dich formen wenn du es zulässt so wie er es immer für dich geplant hatte.

In dem Spiel gibt es noch eine ganz besondere Kugel, ich nenne sie jetzt mal die Kugel auf die man sehnsüchtig wartet um einen Riesen Schlag eine plötzliche Veränderung in deinem Leben / Level zu machen. Plötzlich kommt diese Kugel und du ergreifst deine chance, setzt sie ein und das Level ist leichter als je zu vor und sprengt die Schwierigkeiten einfach weg die man vorher hatte als man nicht weiterkam . In irgendeiner Form kann man auch die ganz besondere Kugel auf Jesus beziehen. Das besondere auf das man als Mensch wartet. Wo man sich hin beziehen kann, der letzte Anker den man hat wenn es einem nicht gut geht und man das Gefühl hat man schafft das einfach nicht alleine.

Dann entsteht natürlich mal die Situation das man mal ein Level nicht schafft - ist das dann eine Enttäuschung? Oder steht man auf und versucht es einfach noch einmal?
Rückschläge gehören immer wieder dazu, auch in einem Leben mit Gott, aber auch da - er ist da.
Wie sagt man - hinfallen, aufstehen, krone richten, weitergehen. Weiter ermutigt weil man Gott an seiner Seite hat.

Klar, man sollte Jesus nicht als letzten Anker bezeichnen, denn er ist und bleibt immer ein fester halt in einem Leben - ein fester Bestandteil an dem man sich in guten sowie auch in der schlechten Zeit dran hängen kann, ähnlich wie ein Partner, wie ein Freund, wie eine Freundin der man einfach alles erzählen kann.
Doch Gott ist was besonderes, er ist derjenige der diesen Weg schon mal für uns gegangen ist und weiß was auf uns zukommt.
Das ist jetzt vielleicht blindes theologisches verstehen, oder kindlicher Glauben, aber Tatsache. 

 Für viele ist es nur bewusster oder kommt es dann gerade in Erinnerung wenn es einem schlecht geht. Wenn man Situationen erfährt die einen richtig herunterziehen und fertig macht. Ja richtig auch da hat man hat gute Freunde, aber auch die guten Freunde können in manchen Situationen einfach nicht helfen. Was man dann für Freunde Freunde tun kann ist beten, dAs Gott ihnen Kraft schenkt - Aber ER ist immer da.

Was ist mir dir? Hast du dich schon mal selbst gefragt ob du diese besondere Kugel in deinem Leben haben möchtest? Die alles verändert? Die dein Leben wenn du es zulässt alles auf den Kopf stellt und du siehst wie du dich plötzlich getragen fühlst? Und es mit einen Ruck - oder es auch mehrere Anläufe braucht es dann irgendwie ganz leicht geht? Auch wenn man mal eine Nacht darüber schlafen muss? Oder auch mehrere? Ja die Sorgen werden dadurch nicht weniger, oder kleiner oder sind auf einmal verschwunden - aber du fühlst dich besser und kannst auch in solchen Situationen strahlen und lachen und dich erfreuen an so vielen schönen Dingen die du dann wahrnehmen kannst was dir auch in einer schrecklichen Situation begegnet. Ich kann dir nur raten - entscheide dich dafür! Es lohnt sich.

Wenn du das heute tun möchtest, hier stehen Mitarbeiter zur Verfügung die mit dir gerne den Schritt gehen möchten, die für dich da sind wenn du fragen hast, die für dich und auch mit dir beten. Entscheide dich heute nochmals dafür das diese Besondere Kugel, das Jesus dich begleitet und dir besondere Momente in deinem Leben schenkt und dich trägt.

Amen.
- in the center of your heart -

Post Reply